Hausordnung

Druckansicht

Hausordnung der BWE GmbH des Betreuten Wohnens in Effretikon

Heimleitung: Marco Fäh, Glärnischstrasse 26, 8307 Effretikon

Die für das „Betreute Wohnen Effretikon“ ausgearbeitete Hausordnung erlaubt allen BewohnerInnen der WG den gewünschten Freiraum und ein individuelles Bewegen. Trotzdem erfordert das Gemeinschaftsleben in der WG neben gegenseitiger möglichst grosser Toleranz und Akzeptanz gewisse Rahmenbedingungen, die von allen BewohnerInnen einzuhalten sind.

Die psychiatrische Nachbetreuung muss geregelt und der WG-Leitung bekannt sein.

Die ärztlich verordnete Medikamenteneinnahme ist Bedingung.

Alle BewohnerInnnen sind verpflichtet, eine regelmässige Tagesstruktur einzuhalten. Bei Bedarf kann eine individuelle Regelung mit der WG-Leitung getroffen werden.

Jede 2. Woche findet ein Gruppenabend mit allen BewohnerInnen der WG gemeinsam mit dem Betreuerteam statt – die Teilnahme ist obligatorisch.

Bei den täglich anfallenden Haushaltsarbeiten hilft jede(r) BewohnerIn mit. Der "Ämtliplan" wird am Gruppenabend besprochen.

Für die Ordnung im eigenen Zimmer ist der/die BewohnerIn selber verantwortlich. Das Betreuerteam behält sich vor, unter Einbezugnahme des betreffenden Bewohners, die Zimmer zu kontrollieren.

Alle BewohnerInnen sind mitverantwortlich für eine angenehme Wohnatmosphäre in der WG und für einen respektvollen Umgang untereinander. Es wird Rücksichtnahme und Höflichkeit erwartet. Das betrifft vor allem die Nachtruhe, laute Musik und Lärm jeglicher Art.

Bei absichtlichen oder durch grobe Fahrlässigkeit verursachte Schäden, kann die Verpflichtung erhoben werden, einzeln für den Schaden aufzukommen.

Wer über Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen wegbleibt, muss sich beim Betreuerteam abmelden. Ferienabwesenheiten sind mindestens eine Woche im voraus zu melden.

Ferien sollten nach Möglichkeit nicht in der WG verbracht werden.

Der Alkohol- und Drogenkonsum in der WG ist strengstens verboten!

Das Rauchen ist nur in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten erlaubt. Das Rauchen im Bett bzw. im eigenen Zimmer ist strengstens untersagt!

Kerzen dürfen wegen den bestehenden Brandschutzvorschriften keine angezündet werden.

Schriftliche Zusatzverträge mit dem Betreuerteam resp. der WG-Leitung müssen eingehalten werden.

Die Besuchszeiten sind von: Mo. – Fr. 14.00 – 21.00 Uhr und Sa. – So. 10.00 – 21.00 Uhr

Besuche sind grundsätzlich nur mit dem Einverständnis der jeweiligen MitbewohnerInnen möglich. BesucherInnen haben sich beim Betreuerteam immer anzumelden. Für nahe Bezugspersonen, wie zum Beispiel Angehörige, sind Besuche auch ausserhalb der offiziellen Zeiten gestattet (in diesen Fällen ist der Besuch mit dem zuständigen Betreuerteam vorgängig zu vereinbaren).

Während der Arbeitszeit, Essenszeit sowie Gruppengesprächen sind Besuche grundsätzlich nicht möglich.

Falls Besuche die Privatsphäre und das Wohlbefinden einzelner BewohnerInnen oder WG beeinträchtigt, behalten wir uns vor, Besuche einzuschränken oder gar zu verbieten.

Abgegebene Hausschlüssel dürfen nicht an Drittpersonen weitergegeben werden.

Die oben erwähnten Punkte sind verbindlich und gleichzeitig Bestandteil des Mietvertrages.

Bei Unstimmigkeiten zwischen den BewohnerInnen und dem Betreuerteam kann von beiden Parteien die WG-Leitung hinzugezogen werden.